*
Menu
Start Start
Tennis Tennis
Aktuelles Aktuelles
Mitglied werden Mitglied werden
Hall of Fame Hall of Fame
Chronik Chronik
Sportler Sportler
Männer Männer
Junioren Junioren
Jugend Jugend
Schüler Schüler
Trainer Trainer
RTF RTF
Tour 43 Tour 43
Tour 41 Tour 41
Tour 42 Tour 42
LLZ LLZ
Galerie Galerie
Förderer Förderer
Förderer werden Förderer werden
DM 2013 DM 2013
Gelungenes Bundesliga Finale in Berlin
06.10.2009 08:51 (2905 x gelesen)

AKTUALISIERT !!!

Einen gelungenen Bundesligaabschluß konnten unsere Männerfahrer Moritz Müller und Moritz Pfeiffer vom Bundesligarennen in Berlin vermelden.
Dort fand die Bundesliga 2009 nach sieben durchgeführten Straßenrennen mit einer Bahnveranstaltung ihren Abschluß.
Unsere Fahrer konnten zusammen mit Harry Kraft und Jonas Brödel von unserem Bundesliga-Kooperationspartner TEAM BERGSTRASSE nach 8 gefahrenen Bahndisziplinen hinter den Kontinental Teams EON Thüringen, LKT Brandenburg und der Berliner Mannschaft KED den vierten Tagesrang belegen.
Mit diesem guten Resultat sicherten sie sich in der Gesamtwertung hinter den drei Tagesersten und weiteren Kontinentalteams den sechsten Rang.
Damit wurde auch die Zielsetzung unseres Kooperationspartners nach einem Platz im Vorderfeld der etablierten Teams, sowie sich als eines der besten "Nicht-professionellen" Teams zu präsentieren voll und ganz erfüllt.
Als Zugabe erreichte unser Neuzugang Moritz Pfeiffer noch den dritten Rang in der Gesamtwertung der Fahrer des Jahrganges 1990.

Eine etwas andere Ausgangssituation stellte sich bei den Juniorenfahrern des Verbandes dar, bei denen mit Fabian Ederle und Kersten Thiele zwei unserer Fahrer im Team zusammen mit Achim Burkhard und David Jesse standen.
Sie reisten als Gesamtführende nach Berlin, hatten allerdings die starken Cottbuser, Württemberger und Bayern im Nacken.
Nachdem Kersten Thiele kurzfristig erkrankte hatte  die Mannschaft nicht nur ihren Leistungsträger verloren, sondern war auch zahlenmäßig geschwächt da kein Ersatzmann mit nach Berlin gekommen war.
So war es dann auch nicht verwunderlich dass sie ihren führenden Platz an die Cottbuser bereits am ersten Tag der 2-tägigen Wettkämpfe verloren hatten.
Allerdings gelang es ihnen dann doch sich recht souverän sich auf dem 2. Gesamtrang zu halten, so dass auch die Vorarbeit ihrer Mannschaftskollegen, welche im Verbandseinsatz die Straßenrennen gefahren waren, belohnt wurde.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail