*
Menu
Start Start
Tennis Tennis
Aktuelles Aktuelles
Mitglied werden Mitglied werden
Hall of Fame Hall of Fame
Chronik Chronik
Sportler Sportler
Männer Männer
Junioren Junioren
Jugend Jugend
Schüler Schüler
Trainer Trainer
RTF RTF
Tour 43 Tour 43
Tour 41 Tour 41
Tour 42 Tour 42
LLZ LLZ
Galerie Galerie
Förderer Förderer
Förderer werden Förderer werden
DM 2013 DM 2013
Showdown in Oberhausen: Stars der Tour gegen Sechstage-Stars
22.08.2008 10:16 (5370 x gelesen)

Nach dem deutschen Shooting-Star Stefan Schumacher ist nun der zweite Tour-de-France-Profi bei der TIS-Sixdays-Night im badischen Oberhausen mit dabei: Robert Förster vom Team Gerolsteiner. Er geht zusammen mit dem Viernheimer Sebastian Frey an den Start.



Förster gehört neben Erik Zabel und Gerald Ciolek zu den besten Straßensprintern Deutschlands und damit zu den besten der Welt! Außerdem stehen ebenso zwei Etappen des Giro d´Italia  wie in diesem Jahr zwei Etappen der Algarve-Rundfahrt auf seinem Siegerkonto. Bei der Tour fuhr sich Förster viermal unter die Top-Ten der Zielankünfte, wurde einmal Fünfter und verhalf Gerolsteiner zur erfolgreichsten Tour überhaupt.
In Oberhausen geht Förster mit dem Mannheimer Sebastian Frey an den Start. Damit tritt der 25-jährige Frey bereits zum zweiten Mal an der Seite eines Spitzenstraßensprinters in die Pedale, war doch im vergangenen Jahr Pro-Tour-Fahrer Marc Cavendish Freys Partner im 333-Meter-Oval von Oberhausen.

 

Das größte Eintagsbahnrennen in Süddeutschland bringt wieder die besten Fahrer aus Straßen- und Bahnradsport zusammen, die allesamt Bahnradsport der Extraklasse garantieren: Franco Marvulli und Bruno Risi,  die Titelverteidiger von 2007 und Sieger des Turiner-Sechs-Tage-Rennens, Luke Roberts, australischer Pro-Tour-Fahrer 2007, Alois Kankovsky, tschechischer WM-Omnium-Sieger 2007, Leif Lampater, Sechs-Tage-Star der vergangenen Wintersaison, Ex-Weltmeister Christian Lademann, Michael Schweizer, Sieger des Nachwuchs-Sechstage-Rennens in Stuttgart und Stefan Steinweg aus Deidesheim, für den Olympiasieger von 1992 wird dies seine letzte Saison als Profi sein.

 

Doch neben den Profis spielt der Nachwuchs eine große Rolle bei der Sixdays-Night – speziell die jungen Fahrern der Region sollen eine Chance haben, ihr Können zeigen und von den Profis lernen. So treten von den jeweiligen U23-Teams aus dem Rhein-Neckar-Raum Felix Schönecker und Oliver Jakob (RSV Edelweiß Oberhausen), Imanuel Jesse (RRC Endspurt Mannheim), Felix Rehberger (Team Bergstraße) und Adrian Ackermann (MLP-Radteam) an.

Und was wird geboten: Beim Sechs-Tage-Rennen in einer Nacht fegen alle Disziplinen über das Oval, die sonst in Stuttgart, Bremen und München zu bestaunen sind: Madison-, Scratch- und Temporennen sowie Derny-Weltcup. Die Fahrervorstellung beginnt um 18.30 Uhr, dann geht es weiter mit Ausscheidungsfahren, Rimu Derny-Weltcup Vorläufe 1 und 2, Scratch Vorläufe 1 und  2, Finale Scratch, Temporennen, Rundenrekordfahren, Rimu Finale Derny-Weltcup  und TIS-Sixdays-Night Finale (Madison).

Mehr unter: www.sixdays-night.de


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail