*
Menu
Start Start
Tennis Tennis
Aktuelles Aktuelles
Mitglied werden Mitglied werden
Hall of Fame Hall of Fame
Chronik Chronik
Sportler Sportler
Männer Männer
Junioren Junioren
Jugend Jugend
Schüler Schüler
Trainer Trainer
RTF RTF
Tour 43 Tour 43
Tour 41 Tour 41
Tour 42 Tour 42
LLZ LLZ
Galerie Galerie
Förderer Förderer
Förderer werden Förderer werden
DM 2013 DM 2013
1. Saisonssieg durch Christian Heil
14.01.2009 09:08 (5351 x gelesen)



Gelungener Jahresauftakt durch den Gesamtsieg bei der Winterbahnmeisterschaft 2008/2009 in Büttgen durch Christian Heil in der Eliteklasse der Männer.
 
Ein Feld von rund 100 Akteuren sorgte auch am letzten Wochenende der Winterbahn-Meisterschaften auf der Radrennbahn in Büttgen bei Kaarst für einen spannenden Mix aus den Disziplinen des Bahnradsports. «Höhepunkte waren dabei sicher die Jagdrennen und die Ausscheidungsfahren», so Markus Schellenberger, Bahntrainer des Radsportverbandes Nordrhein-Westfalen. «Der Zuspruch aus Württemberg, Baden, Rheinland-Pfalz, Niedersachen und durch die ausländischen Gäste aus Belgien und den Niederlanden zeigt, dass sich die Winterbahnmeisterschaft als Rennserie über den Jahreswechsel etabliert hat», äußerte sich auch Horst Teutenberg zufrieden.“ (RSV Nordrhein-Westfalen)
 
In der Eliteklasse der Männer konnte Christian Heil bei den Läufen 5 und 6 am 10./11.01.09  erneut mit starken Leistungen aufwarten. So erzielte er am ersten Tag jeweils im Ausscheidungsfahren, im Punktefahren und im Madison (zusammen mit Benjamin Essert) den zweiten Rang. Am Finaltag war er im australischen Jagdrennen nicht zu schlagen und belegte Platz eins und im Punktefahren erneut Platz zwei, dabei konnte er sich auf die Unterstützung der Juniorenfahrer Benjamin Essert und Fabian Ederle verlassen, die ebenfalls bei den Männern mitfuhren. Mit diesen guten Resultaten war Heil der Gesamtsieg bei der Winterbahnmeisterschaft in der Eliteklasse der Männer nicht mehr zu nehmen.
  
In der Juniorenklasse, die vom Niederländer Markus Barry, dem Viertplatzierten der Juniorenweltmeisterschaften auf der Straße bestimmt wurde, kam Benjamin Essert dank einer Leistungssteigerung am letzten Wettkampfwochenende auf den guten fünften Platz in der Gesamtwertung.
 
Arne Egner überzeugte in der Jugendklasse mit dem 6. Rang in der Gesamtwertung, nachdem er am Sonntag als Fünfter im Punktefahren nochmals mit einer ansprechenden Leistung aufhorchen ließ.
Ein gutes Einzelergebnis gelang Dominik Essert zusammen mit Jonathan Bühn vom RV Forst mit dem dritten Rang im Madison am Sonntag.
 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail