*
Menu
Start Start
Tennis Tennis
Aktuelles Aktuelles
Mitglied werden Mitglied werden
Hall of Fame Hall of Fame
Chronik Chronik
Sportler Sportler
Männer Männer
Junioren Junioren
Jugend Jugend
Schüler Schüler
Trainer Trainer
RTF RTF
Tour 43 Tour 43
Tour 41 Tour 41
Tour 42 Tour 42
LLZ LLZ
Galerie Galerie
Förderer Förderer
Förderer werden Förderer werden
DM 2013 DM 2013
Gelungene Saisonpremiere für unsere Juniorenfahrer
27.01.2009 21:09 (5163 x gelesen)



Nachdem die Männerfahrer durch Christian Heil bereits ihren ersten Saisonsieg einfahren konnten starteten nun unsere Juniorenfahrer beim Berliner Sechstage Rennen in die neue Saison.

Bereits in der Eröffnungsdisziplin des ersten Tages, einem Mannschaftspunktefahren, ließen unsere Fahrer erkennen dass sie sich nicht bei den Erfolgen der letzten Saison belassen möchten.
So errangen Benjamin Essert und Kersten Thiele gleich zum Auftakt einen zweiten Rang, während sich Fabian Ederle und sein Partner Alexander Krieger trotz einiger Abstimmungsproblemen noch den sechsten Rang sicherten.
Nach dem abschließenden Madison Rennen schlossen unsere Mannschaften den ersten Tag auf den Rängen vier und sieben ab.

Nachdem Essert/Thiele am 2 Abend beim Punktefahren nur auf dem sechsten Rang landeten verloren sie aber in der Gesamtwertung ihre gute Ausgangsposition und rutschten auf den fünften Platz ab. Auch Fabian Ederle und Alexander Krieger konnten an diesem Abend nicht ganz an ihre Leistung des ersten Abends anknüpfen hielten aber dennoch ihren siebten Rang in der Gesamtwertung.

Einen wesentlich stärkeren Eindruck hinterließen unsere Fahrer dann jedoch wieder in der dritten Nacht, so lagen Thiele und Essert lange Zeit auf dem zweiten Rang des Madison und mussten sich dann am Ende unglücklich mit einem Punkt Rückstand auf Rang drei mit dem fünften Platz zufrieden geben. Diesen Platz belegten sie am Ende des Tages auch in der Gesamtwertung.
Auch Fabian Ederle und Alexander Krieger fanden sich immer besser im Rennen zurecht und verteidigten ihren siebten Rang in der Gesamtwertung zurecht.

Der letzte Tag sollte dann aber die beste Platzierung bringen:
Nachdem unsere Teams mit dem Ziel einer Podiumsplatzierung ins Rennen gingen lief es zunächst für Fabian Ederle und Alexander Krieger denkbar schlecht, nach zwei Stürzen von Alexander Krieger und den damit verbundenen Rundenverlusten hatten sie keine Chance mehr um die vorderen Platzierungen zu kämpfen.
Besser lief es dagegen für Essert/Thiele die bereits zu Beginn des Rennens mit einer offensiven Fahrweise andeuteten dass sie am Schlußabend noch einmal zur Siegerehrung wollten.
Nachdem sie den Rundegewinn der führenden dänischen Mannschaft Kreuzfeld/Lander noch verpassten, nutzten sie nach einer der hart umkämpften Wertungen die Möglichkeit eines eigenen Rundengewinns, der dann auch nur noch einmal von Kreuzfeld/Lander gekontert werden konnte.
Diesen Rundengewinn konnten sie dann die letzten 10 Minuten auch mit Hilfe der Mannschaft Ederle/Krieger verteidigen, so dass sie mit dem zweiten Tagesrang und dem schönen Gefühl, den zahlreichen Zuschauern grosses Kino geboten zu haben, die Heimreise antreten konnten.
In der Gesamtwertung hielten sie den fünften Rang während Fabian Ederle und Alexander Krieger noch einen Rang einbüssten und das Rennen auf dem achten Rang der Gesamtwertung beendeten.

Ergebnisse:              Bilder:


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail