*
Menu
Start Start
Tennis Tennis
Aktuelles Aktuelles
Mitglied werden Mitglied werden
Hall of Fame Hall of Fame
Chronik Chronik
Sportler Sportler
Männer Männer
Junioren Junioren
Jugend Jugend
Schüler Schüler
Trainer Trainer
RTF RTF
Tour 43 Tour 43
Tour 41 Tour 41
Tour 42 Tour 42
LLZ LLZ
Galerie Galerie
Förderer Förderer
Förderer werden Förderer werden
DM 2013 DM 2013
Jahreshauptversammlung am 21. März 2009
27.03.2009 11:36 (5389 x gelesen)



Nachdem der 1. Vorstand Klemens Maier die Begrüßung vorgenommen hatte, überreichte er:
Alfred und Philipp Hagmann, Joachim Hoffmann, Gerd Steinle, Bärbel Nagel, Timo und Klaus Brand die Urkunde für 20 Jahre Mitgliedschaft im RSV Oberhausen.
Für 35 jährige Mitgliedschaft im RSV wurden Christian Schneider und Jürgen Dorn geehrt.
Für 25 jährige Mitgliedschaft im Badischen Radsportverband erhielt Christian Thieltges eine Auszeichnung.
Die Urkunden für 40 jährige Mitgliedschaft im Badischen Radsportverband erhielten Bernd Müller und Hermann Gäng.
Geehrt wurden weiter Ehrenvorstand Kurt Maier und Egon Blattner für 60 jährige Mitgliedschaft im Badischen Radsportverband.
Im Rahmen dieser Ehrungen wies Klemens Maier noch auf ganz besondere Auszeichnungen hin, die Emil Börzel und Roland Machauer auf dem Verbandstag des Badischen Radsportverbandes zuteil wurden; Emil Börzel wurde zum Ehrenmitglied des Badischen Radsportverbandes ernannt und Roland Machauer erhielt die Ehrenmedaillie in Gold für über 40 Jahre Ehrenamtliche Tätigkeit im Verein und als Kreisvorsitzender.
Hierzu sprach er beiden die Glückwünsche des Vereins aus.
Dem Tätigkeitsbericht des Vorstandes war dann zu entnehmen dass der RSV im Moment 337 Mitglieder zählt wovon 45 Mitglieder der Tennissparte angehören.
Besonders stolz war er dass die Anzahl der Schüler ( bis 14 Jahre) auf 20 Mädchen und Jungs angewachsen ist.
Im Rahmen seines Rückblickes auf die abgelaufenen Veranstaltungen bedauerte er, dass die Auftaktetappe zu 4-Bahnen Tournee ohne einen Hauptsponsor finanziert werden musste.
Hervor hob er noch das 1. Oberhausener Kriterium rund um das Oberhausener Industriegebiet, das trotz des schlechten Wetters großen Anklang fand, hier sprach er den Anliegern den Dank des Vereines für ihr Verständnis und ihre Rücksichtnahme aus.
Als weitere Höhepunkte hob Klemens Maier noch die TIS-Six-Days-Night, die ohne die vielen Helfer nicht zu bewältigen wäre, sowie den Herbstball bei dem der Verein die zahlreichen Erfolge seiner Sportler würdigte hervor.
Emil Börzel gliederte seinen Bericht als sportlicher Leiter in die Bereiche Veranstaltungen und eigener Sportbetrieb. Er wies in seinem Bericht die vier durchgeführten Sportveranstaltungen hin.
Mit dem Meldeergebnis bei der Drei-Bahnen-Tournee zeigte er sich zufrieden, bedauerte jedoch die geringe Zuschauerzahl, da die Fahrer an dieser Veranstaltung zwar nicht den Namen der Akteure bei der Six-Days-Night haben, aber dennoch sehr ansprechenden Sport bieten.
Besonderen Dank sprach er anlässlich des 1. Oberhausener Kriteriums an die Gemeinde Oberhausen-Rheinhausen für die Stellung des Absperrmaterials, sowie an das Technische Hilfswerk Oberhausen für die Absperrung der Rennstrecke aus.
Der absolute Veranstaltungshöhepunkt war aber auch dieses Jahr wieder die TIS-Six-Days-Night. Die über 3000 Besucher deutete er als Beleg dass die Zuschauer die Zusammenfassung einer 6-Tagenacht, in einer Veranstaltung dieser Art, angenommen hätten. Er brachte aber auch seine Befürchtung zum Ausdruck dass die Veranstaltung unter der allgemeinen Lage (Dopingvergehen im Radsport sowie allgemeine wirtschaftliche Situation) leiden könnte.
Als erste Reaktion begrüßte er das Vorhaben der Gebrüder Weispfennig in 2009 ein Jedermann-Rennen mit in die Veranstaltung zu integrieren.
In seinem Bericht zum eigenen Sportbetrieb dankte er den Verantwortlichen Stefan Zink und Burkhard Thiele für ihre Mühen in der Betreuung unserer Schüler, speisen sie doch unsere Jugend Jahr für Jahr mit Rennfahrern.
Im Jugend, Junioren und Männerbereich sprach er die vielen Maßnahmen wie Lehrgänge im LLZ, Trainingslager, Rundfahrten an, an welchen der Verein finanziell nicht unerheblich beteiligt ist.
Positiv bewertete Emil Börzel auch unsere Kooperation mit dem TEAM Bergstrasse die unseren Fahrern die Möglichkeit eröffnet in der Radbundesliga zu fahren ohne den Verein wechseln zu müssen.
Dass all diese Maßnahmen aber auch Erfolge mit sich bringen, bewiesen unsere Jugendfahrer die in der Saison 2008 mit Fabian Ederle als Deutschem Meister im Punktefahren, sowie Benjamin Essert und Kersten Thiele als Dritten der Deutschen Madison Meisterschaften gleich bei zwei Deutschen Meisterschaften auf dem Podium waren.
Für die Recherche nach weiteren Ergebnissen verwies er auf die Homepage sowie den durchgeführten Herbstball.
Für die Saison 2009 hat der Verein wieder eine schlagkräftige Mannschaft zusammen, wenn uns auch inzwischen mit Felix Schönecker einer unserer Besten aus Studiengründen im Moment nicht zur Verfügung steht.
Namentlich hob er aus den Fahrern für 2009 Michael Riedle (Männer) und Kersten Thiele (U19) hervor die in ihren jeweiligen Altersklassen dem Nationalkader des BDR angehören.
Jugendleiter Burkhard Thiele wies in seinem Jahresbericht auf eine Vielzahl besuchter Radrennen in Baden, Württemberg und Rheinland-Pfalz hin.
Als Highlight nannte er die Teilnahme an der Südpfalz-Tour sowohl mit einer U15 als auch U13 Mannschaft.
Auch bei der zweiten wichtigen Schülerrundfahrt, der Kids-Tour in Berlin waren Fahrer des RSV Edelweiß vertreten.
Am Sommerferienprogramm der Gemeinde beteiligte sich der Verein nun schon traditionell das Programm wird von den Jugendlichen auch sehr gut angenommen, was die Teilnehmerzahl von 24 Mädchen und Jungen belegte.
Bei dem vom Badischen Sportbund geförderten Programm Schule Verein bedauerte er die von Jahr zu Jahr weniger werdenden Teilnehmerzahlen, weshalb die Ausschreibung dieses Jahr erst nach den Faschingsferien erfolgte, mit dem Gedanken dann nach den Osterferien direkt mit Radfahren beginnen zu können.
Für die bereits aktiven Fahrer fand über den Winter trotz des schlechten Wetters ein regelmäßiges Training in der Halle, mit dem Mountainbike und dem Rennrad statt.
Hierbei sprach er allen Helfern um Schülertrainer Stefan Zink seinen Dank aus, da ohne diese Hilfe das ein oder andere Training nicht möglich gewesen wäre.
Seinen Bericht schloss Burkhard Thiele mit dem Wunsch an die Aktiven nach einer sturzfreien und erfolgreichen Saison.
Dem Tätigkeitsbericht des RTF Wartes Andreas Börzel war zu entnehmen das die RTF Rundfahrt Rund um das Kraichgauer Hügelland zwar eine Steigerung der Teilnehmer im Bereich der Trimmfahrer erlebte, aber die Teilnehmerzahl bei den RTF-Fahrern eher rückläufig ist.
Um Terminüberschneidungen aus dem Wege zu gehen wird die RTF Veranstaltung im Jahr 2009 am Samstag dem 11.07. durchgeführt, auch in der Hoffnung dass die Veranstaltung wieder mehr Teilnehmer anlockt.
Am 16. Platz für die Vereinswertung des Badischen Radsportverbandes waren
Willi Heil 120 Punkte/4566km, Bernhard Börzel 50 Punkte/1826km, Roland Tischmeyer 41 Punkte/1562km, Norbert Hölzle 25 Punkte/970km und Sigmar Schmidt mit 23 Punkten und 870 gefahrenen Kilometern beteiligt.
Nachdem Tennisvorstand Günther Schmidt in seinem Bericht vom guten Abschneiden der beiden gemeldeten Mannschaften berichtet hatte gab Kassiererin Ingrid Auer in ihrem Kassenbericht Auskunft über die Finanzmittel des RSV.
Nach dem Bericht der Kassenprüfer sowie der Entlastung der Vorstandschaft durch die Hauptversammlung standen die Neuwahlen an.
Diese wurden durch den Wahlvorstand unter Leitung von Roland Tischmeyer in souveräner Art und Weise geleitet und ergaben folgendes Ergebnis:
1. Vorstand Klemens Maier, 2. Vorstand Heinz Sauer, Kassierin Ingrid Auer, Schriftführer Armin Börzel, Sportlicher Leiter Emil Börzel, RTF-Fachwart Andreas Börzel, Jugendleiter Burkhard Thiele (wurde nur bestätigt), sowie als weitere Beisitzer in der Verwaltung: Andrea Gäng, Rolf Schönecker, Norbert Hölzle, Roland Lembo und Stefan Zink.
Als Kassenprüfer wurden Bärbel Sauer und Günter Heil bestellt.
Nach der Bekanntgabe der zahlreichen Veranstaltungstermine für das Jahr 2009 konnte Klemens Maier eines äußerst harmonische Jahreshauptversammlung um 21.00 beenden.
Bilder folgen ...


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail