*
Menu
Start Start
Tennis Tennis
Aktuelles Aktuelles
Mitglied werden Mitglied werden
Hall of Fame Hall of Fame
Chronik Chronik
Sportler Sportler
Männer Männer
Junioren Junioren
Jugend Jugend
Schüler Schüler
Trainer Trainer
RTF RTF
Tour 43 Tour 43
Tour 41 Tour 41
Tour 42 Tour 42
LLZ LLZ
Galerie Galerie
Förderer Förderer
Förderer werden Förderer werden
DM 2013 DM 2013
Moritz Müller 2. in Göllheim
30.03.2009 08:51 (4999 x gelesen)

Bilder:

Einen gelungenen Einstand hatte der Neu-Oberhausener Moritz Müller im Rennen der Männer.
Seine gute Frühjahrsform bewies er eindrucksvoll mit einem mutigen Außreißversuch zur Hälfte des Rennens. Nur der spätere Sieger Gannapolskij vom RV Rodenbach, der auch ohne seine wegen Dopings gesperrten Vereinskollegen Bernd Fuhrmann und Philip Schulz das Renen kontrollierte, konnte diesen Ausreißversuch mitgehen.
Im Feld leisteten Sebastian Kienle und Oliver Jakob dann ganze Arbeit, indem sie die Flucht ihres Vereinskollegen mustergültig absicherten.
Für Moritz wieder ein erfreuliches Erlebnis, nachdem sein Kontinental Team FC Rheinpfalz noch vor zwei Wochen Konkurs anmeldete und er von heute auf morgen ohne Team dastand.
Die weibliche Jugend bestritt ihr Rennen gemeinsam mit den Juniorinne und der Fahrerinen der Frauenklasse.
Nachdem sich unsere Jugendfahrerin Nadja König in der ersten Wertungsrunde im Spurt Punkte gesichert hatte, versäumte sie es einen Vorstoß einer dreiköpfigen Spitzengruppe mitzugehen.
Die drei Fahrerinen an der Spitze konnte ihren Vorsprung bis zum Ende des Rennens halten und Nadja belegte dank ihrer erspurteten Punkte den sechsten Gesamtrang, womit sie zweitbeste ihrer Altersklasse wurde.
 
In der Jugendklasse gab es gar einen Dreifacherfolg durch Stefan Auer, Dominik Essert und Marco Heil.
Gleich in der ersten Wertung, die er gewann, brachte Domink zum Ausdruck, dass der Weg zum  Sieg nur über einen Oberhausener Fahrer  führen würde.
Auch den zweiten Wertungssprint konnte er dann für sich entscheiden, dann kam der Angriff von Stefan der ihm dann die Siege in den drei letzten Wertungen einbrachte, so dass er auch mit knapp 20 Punkten das Rennen vor Dominik Essert der 19 Punkte erreichte, gewann.
Marco Heil komplettierte mit seinen erreichten 10 Punkten noch das Siegerpodest.
 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail